Elterncoaching

Wie läuft ein Elterncoaching ab?

Kurz gesagt: Zuhören, zusehen, nachfragen, unterstützen, konfrontieren, Selbstausdruck fördern. Als ElternCoacherin helfe ich meinen Klienten dabei, Konflikte aufzulösen, Veränderungen einzugehen, Ängste zu verstehen und Selbstvertrauen zu entwickeln.

Ablauf des Coachings

Meine Einzelcoachings folgen einem strukturierten Konzept und variieren in ihren methodischen und inhaltlichen Abläufen:

  1. Im Vorgespräch lernt der Klient mich kennen und wir sprechen über das Anliegen.
  2. Aus den Informationen leiten wir die zu erreichenden Ziele ab.
  3. Entsteht Vertrauen zwischen uns, erhalte ich einen klar formulierten Auftrag.
  4. Wir erarbeiten gemeinsam die Lösung.
  5. Abschließend sprechen wir über das Coaching, um das persönliche Ergebnis einzuordnen.

 

Während des Coachings

Während der Arbeit mit dem jeweiligen Anliegen schärfe ich die Selbstwahrnehmung des Klienten durch Sensibilität und biete einen geschützten Raum für bisher Unausgesprochenes. Hellwach, ruhig und mit Feingefühl analysieren wir Fragestellungen und definieren passende Ziele. Dabei setze ich Impulse, um Sinn in sich selbst und den eigenen Herausforderungen zu erkennen.

Ich verstehe mich als Unterstützer bei der eigenverantwortlichen Lösung der Anliegen und Probleme. Wir arbeiten an neuen Verhaltensmustern, um problematischen Situationen auf neuen Wegen zu begegnen, und erweitern somit den persönlichen Handlungsspielraum.

Ich unterstütze in verunsichernden und krisenhaften Situationen, indem ich die Selbstsicherheit und Handlungsfähigkeit des Klienten wiederherstelle. Meine vergangene intensive Zusammenarbeit mit Menschen hat meinen Coaching-Stil geprägt: mit aufgeschlossenem Einfühlungsvermögen, aktivem Zuhören sowie einem guten Gefühl für inner- und zwischenmenschliche Prozesse.

Ich biete meinem Klienten Orientierung in unübersichtlichen Phasen. Ihre neue Elternrolle einzunehmen, Feedback und Reflexion zu konkreten Fragestellungen zu suchen oder Konflikten innerhalb Ihrer Familie gegenüberstehen – ich stärke Sie bei der Lösung der anstehenden Aufgaben.

Wichtig dafür ist die Basis meiner Arbeit: eine vertrauensvolle Beziehung und Diskretion. Der Inhalt jedes Coachings bleibt zwischen mir und dem Klienten verschlossen.

Ist Coaching Psychotherapie?

Im Gegensatz zur Psychotherapie, richtet sich Coaching an „gesunde“ Personen und widmet sich vorwiegend den Problemen, die aus der Elternrolle heraus entstehen, die ohne entsprechendes Fachwissen des Coaches nicht bearbeitet werden können. Psychische Erkrankungen, Abhängigkeitserkrankungen oder andere Beeinträchtigungen der Selbststeuerungsfähigkeit gehören ausschließlich in das Aufgabenfeld von Ärzten und Psychotherapeuten. 

Scroll to Top