Bewegungen aus der Komfortzone, um alte Systeme zu verändern

Wir alle leben in vielen unterschiedlichen Systemen und haben die unterschiedlichsten Rollen: In der Partnerschaft, in Familie, im Beruf, in der gesamten Gesellschaft. Wir leben dies alltäglich, ohne uns über die Muster und Zusammenhänge stets bewusst zu sein, denn in der Regel ist dies auch nicht notwendig. Manchmal aber scheinen uns ein System, ein Problem oder die unterschiedlichen Wahrnehmungen hierüber so komplex und verwirrend, dass wir meinen, es könnte kein Durchblick oder keine Lösung geben. Da kann ein Blick von außen helfen.

Es gibt nicht den Tipp oder Ratschlag der für jede Mutter oder Vater gleich ist. Bewegungen entstehen, wenn Sie bereit sind den Mut zu haben, hinzusehen was in Ihnen und Ihrer Familie ist. Dynamiken erkennen lernen. Eigene Muster und Blockaden zu identifizieren, anzuerkennen und verändern zu wollen.

Im Verständnis meiner Arbeit möchte ich Ihnen bereits jetzt sagen, dass ich nicht weiß, was für Sie das Richtige ist. Da habe ich Sie. Sie treffen diese Entscheidung und können in sich selbst hineinfühlen. Sie haben mich da, wo es darum geht, Ihre Muster zu erkennen, Ideen, neue Perspektiven oder Wege zu sehen. Ich habe gewissermaßen einen „Koffer“, der aus ganz vielem besteht, was für Sie gut und passend sein könnte. Sie dürfen wählen, was brauchbar ist und mit Ihnen stimmig.

Meine Erfahrung zeigt mir, dass ein offener und mutiger Umgang immer dazu führt, die richtigen Lösungen zu finden. Wenn Sie Vertrauen in sich und in unsere Zusammenarbeit haben, stoßen wir gemeinsam Ihre ganz persönliche Veränderung oder Lösung an, an der Sie selbst mit Ihrem „neuen Handlungskoffer“ weiter arbeiten können.

„Eine Beziehung wird vorwärts gelebt und rückwärts verstanden.“ (Kenneth Branagh)

Scroll to Top